Die "Muttistunde" - Feldenkrais & Reiten

Feldenkrais

Die Feldenkrais-Methode ist eine körperorientierte und ganzheitliche Lernmethode zur Selbstwahrnehmung und Persönlichkeitsentwicklung, die vom Wissenschaftler Dr. Moshe Feldenkrais entwickelt wurde. Im Bereich mit Pferden ist seine bekannteste Schülerin, Linda Tellington-Jones, aber auch andere bekannte Reiter haben den Nutzen dieser Methode erkannt.

 

Wir bewegen uns Alltag meist nach erlernten Mustern. Dieses Verhalten ist an sich sehr sinnvoll, da wir nicht gezwungen sind permanent darüber nachzudenken wie wir einen Fuß vor den anderen setzen oder etwa ein Glas Wasser greifen. Im Laufe des Lebens erlernen wir leider auch nicht effiziente oder sogar schädliche Bewegungsmuster, zum Beispiel durch Verletzungen oder Stress. Feldenkrais hilft sich dieser Bewegungsmuster bewusst zu werden. Dadurch können neue und sinnvollere Bewegungsmuster erlernt werden.

 

Beim Reiten können uns falsche Bewegungsmuster daran hindern, richtig zu sitzen oder korrekte Hilfen zu geben. Über Feldenkraisübungen auf dem Holzpferd, dem Boden oder einem geführten Pferd, kann ich helfen, diese falschen Bewegungsmuster durch sinnvollere zu ersetzen. Es kann zu einem völlig neuem Körpergefühl führen, dass sich auch beim Reiten positiv auswirkt.

Reiten

 Feldenkrais auf dem Pferd bedeutet nicht, Turnübungen auf dem Pferd zu machen, sondern es geht um Wahrnehmung, das bewusste Erleben von Bewegungen und sich tragen lassen. Auf dem Pferd ist Feldenkrais besonders effektiv, da die Bewegungsabläufe in der langsamsten Gangart identisch sind mit denen des Menschen im Gehen. Die dreidimensionalen Schwingungen des Pferdes übertragen sich auf das Nervensysthem des Menschen. Dazu kommen kleine, leichte, aber meist ungewohnte Bewegungen nach Feldenkrais, die neue Impulse an das menschliche Nervensysthem senden. Dadurch ist Feldenkrais auf dem Pferd auch sehr gut für Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet.

 

So kann die Feldenkrais-Methode unter anderem helfen:

 

- Bewegungseinschränkungen und Schmerzen zu reduzieren

 

- die Körperhaltung und Koordination verbessern

 

- muskuläre Verspannungen zu lösen

 

- Entspannung und Ausgeglichenheit zu finden.

 

 Hinzu kommt, dass Pferde sehr feinfühlig auf die Körpersprache von Menschen reagieren. Sie sind frei von Vorurteilen und spiegeln unser Verhalten. Dadurch sind sie auch auf psychischer Ebene ideale Therapiepartner.

 

Feldenkrais und Reiten: das bewegliche Becken

Warum fallen uns beim Reiten die Gewichthilfen oft so schwer, warum können wir nicht geschmeidig in die Volte reiten?
Häufig ist der Grund in einem blockierten Becken zu sehen, zusätzlich sind Rückenschmerzen oft ein Grund, warum wir verspannt und verkrampft auf dem Pferd sitzen.
Betrachten wir unser Gangbild mit dem südlicher Länder wird schnell ersichtlich, dass wir „ Westis“ oft sehr geradlinig fast roboterhaft durch die Welt e...ilen, schwingende Hüften sieht man hingegen kaum. Das Kugelgelenk des Beckens wird nur wie ein Scharnier genutzt, wir bewegen uns steif.
Verspannungen treten auf, wir bekommen Schmerzen, der tägliche Gang wird zur Qual. Es schleichen sich zunehmend Schonhaltungen und Muster ein, die für uns natürlich werden, aber der Auslöser dieser Schmerzen sind.
In der Feldenkrais Methode haben wir zahlreiche Lektionen, die uns helfen diese Muster abzubauen.

Es gibt Lektionen auf dem Stuhl und auf dem Boden, übertragen werden diese aufs Pferd. Das Gangbild des Pferdes ist dem des Menschen sehr ähnlich wir haben somit die Möglichkeit uns von den Pferden wieder auf Spur bringen zu lassen.
Ein bewegliches Becken ist die Grundvoraussetzung, um schmerzfrei laufen und reiten zu können.

Julia Dirks

Feldenkrais und Meer

Julia Dirks

Feldenkrais-Practitioner

 

Feldenkrais und Reiten

„ Feldenkrais als Lernmethode, um durch richtiges Reiten Ihren Körper gesund zu erhalten“

 

Bei Feldenkrais und Reiten geht es um die Vermittlung der Fähigkeit, typische Fehlhaltungen bei sich selbst zu erkennen, sowie um Übungen und Hilfestellungen, um diese sukzessiv abzubauen....
Wir wollen alte Muster aufdecken, in dem wir uns vom geführten Pferd tragen lassen, hineinfühlen, Bewusstheit schaffen und somit neue Bewegungen durch gezielte Anleitungen aus der Feldenkraisschatzkiste erlernen.