Elterninfo

Download
Elterninfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.6 KB

Liebe Eltern! 

Bei uns bekommt ihr Kind die Möglichkeit eine Ferienwoche ohne Eltern zu verbringen. Mit ca. 12 Kindern in den Reiterferien, Schnupperkindern, Tageskindern usw. sind schnell 20 Kinder auf dem Hof. Natürlich ist es manchmal turbulent, laut und lebhaft. Das soll auch so sein, denn wo Kinder sind, da regiert gerne das Chaos. Innerhalb besprochener Grenzen dürfen und sollen sich Ihre Kinder hier austoben können. 

Damit es nicht zu Missverständnissen und Streit kommt, bitten wir darum bestimmte Dinge vorher zu besprechen:

 

Die Reiterkinder befinden sich fast den ganzen Tag draußen auf der Weide, den Feldwegen, am Strand usw. Daher können Sie davon ausgehen, dass sie nicht "blütenweiß" nach Hause kommen werden, sodass die Kleidung praktisch und vielleicht auch entbehrlich sein sollte. Auch sind entsprechende Sportkleidung, passende Schuhe, Regensachen und Sonnenschutz von Vorteil.

 

Im Preis für eine Ferienwoche sind neben den Reitstunden und der Vollverpflegung auch die Eintrittsgelder für unsere Freizeitaktivitäten enthalten. Daher ist ein kleines Taschengeld von höchstens 15 € sicher ausreichend. Sollten die Kinder über größere Beträge verfügen, wäre es sinnvoll uns anzusprechen, damit wir zumindest einen Teil sicher verwahren können.

 

Die Kinder wohnen in Mehrbettzimmern in unserem Haus oder im Nachbargebäude. Wir beherbergen max. 12 Kinder pro Woche im Ponyhaus.

Unterstützt werden wir in den Ferien von einer ausgebildeten Erzieherin und von mehreren Ponymädchen sowie von ein bis zwei sportlichen Betreuern. Damit ist gewährleistet, dass alle Kinder immer einen Ansprechpartner haben und nicht sich selber überlassen werden.

 

Im Interesse der ganzen Kindergruppe bitten wir darum, den Game-Boy des Kindes, das Handy, den Nintendo DS usw. zu Hause zu lassen; dieser Zeitvertreib ist nicht erforderlich und auch nicht erwünscht. Da wir die Verantwortung tragen, dass z.B. keine kompromittierenden Bilder veröffentlicht werden und die Handys heute alle internetfähig sind, können wir hier auch keine Kompromisse machen. Auf ausdrücklichen Wunsch werden mitgegebene Handys von den Betreuern verwaltet und nach dem Abendessen kurz ausgegeben. Es besteht immer die Möglichkeit uns anzurufen und die Kinder so zu kontaktieren.

 

Fotos haben wir früher als Picasa-Gallery ins Internet hochgeladen und an die E-Mails der Ferienwochenteilnehmer weitergeleitet . Da es immer häufiger vorkommt, dass Eltern damit nicht einverstanden sind, haben wir das eingestellt. Zeitlich können wir dem Zuordnen der Bilder nicht mehr nachkommen. Wer trotzdem Bilder seiner Kinder mit Pony möchte, kann sich vorab per Mail mit Jan in Verbindung setzen. Sofern es zeitlich passt, ist es möglich ein Einzel-Shooting zu vereinbaren. Preise und Termine bitte persönlich anfragen.

 

Wir sind Pony!!!!!!!!!

Um hier einem Missverständnis vorzubeugen sei in aller Deutlichkeit erwähnt: Wir heißen Ponyhaus, weil wir nur ein Haus sind und kein Hof - und ein Haus ist kleiner als ein Hof!

Wir heißen Ponyhaus, weil wir Ponys haben und keine Pferde - und Ponys sind deutlich kleiner als Pferde!

Wir sind Ponyreiter und keine Turnierreiter - und die Ponys sind Familienmitglieder und keine Sportgeräte !

 

Wir freuen uns auf tierliebe, ponybegeisterte Kinder!